Wissenschaft des Glücks l erlebnisgeschenke.de Magazin
Startseite » Schlagzeilen » Studie lüftet Geheimnis des Glücks
Studie lüftet Geheimnis des Glücks
Schlagzeilen

Studie lüftet Geheimnis des Glücks

Ein nagelneuer Sportwagen, ein romantisches Wochenende oder ein Stück Schokolade – wann spielen unsere Endorphine verrückt? Glücksforscher entschlüsseln das Geheimnis und nehmen uns mit in die Welt der Wissenschaft.

 

„Jeder ist seines Glückes Schmied“ – wie oft zitieren wir dieses weise Sprichwort aus längst vergangenen Zeiten? Denn schon im 4. und 3. Jahrhundert v. Chr. beschäftigte sich der Politiker Appius Claudius Caecus mit dieser Sinnfrage. Erstaunlich, Unzufriedenheit scheint sich nicht als ein neuer Forschungsgegenstand unserer schnelllebigen Zeit herauszukristallisieren, sondern ist vielmehr ein Ursprungsproblem der Menschheit. Deshalb forscht auch Dr. Thomas Gilovich seit über zwei Jahrzehnten an diesem Phänomen. Als Professor der Psychologie an der Cornell Universität folgt er den Spuren des Glücks. Doch nichts ist beständiger als die Unbeständigkeit des Wohlbefindens. Deshalb haben wir die neuesten Erkenntnisse der Wissenschaftler zusammengefasst, um uns in Zukunft selbst bei Laune halten zu können.

 

Geld regiert die Welt

Glücksmomente

Mann bohrt den riesigen 4K-Flachbildschirm an die Wand und Frau hetzt von Modeboutique zu Modeboutique, um sich die begehrte Designerhandtasche zu sichern. Zum Geburtstag verschenken wir tonnenweise Schnickschnack und an Weihnachten stapeln sich die neuesten Technikgadgets unter dem Christbaum. Reizüberflutung?! Ein Luxusproblem der neuen Generation. Auch der Experte bestätigt den Verdacht. Denn Studien beweisen, dass Geld nur zu einem bestimmten Grad tatsächlich glücklicher macht. Sind die Grundbedürfnisse erst einmal gestillt, trägt die finanzielle Verwirklichung nicht maßgebend zur eigenen Zufriedenheit bei. Im Gegenteil, oft schotten sich die Superreichen von der Gesellschaft ab und vereinsamen in ihren gigantischen Prachtbauten. Aber klar, zu einem schicken Häuschen am Strand würde auch ich nicht „nein“ sagen.

 

Sachgeschenke vs. Erlebnisgeschenke

Die Freude über das neue iPhone ist riesig und die angesagten Sneakers werden stolz den Freunden präsentiert. Doch nach der Bescherung folgt meist die Flaute. Aber warum? Aktuelle Studien besagen: Neue Gegenstände verlieren oft ihren Wert, da wir uns zu schnell an deren Dasein gewöhnen. Somit sinkt das Interesse und auch das damit empfundene Glücksgefühl. Aber der Experte weiß Rat. „Im Gegensatz zu materiellen Gegenständen entsprechen unsere Erfahrungen einem viel größeren Teil von uns selbst.“ Diesem Motto haben sich auch die Mitwirkenden des Projektes Zeit statt Zeug gewidmet. Blumen pflanzen statt Blumenstrauß, Reparieren statt neu kaufen und Zoobesuch statt Stofftier – hier werden Geschenkklassiker von einer anderen Seite beleuchtet. Eine wirklich inspirierende Idee.

 

Doch die Erinnerung bleibt für immer

ErinnerungenIn gewisser Weise macht uns erst die Summe unserer Erfahrungen zu dem, was wir sind. Von Kindesbeinen an prägen uns Erlebnisse aller Art. Unser Gedächtnis speichert unaufhörlich situative Momentaufnahmen. Besonders einschneidend wirken Herausforderungen und Abenteuer. Wenn der Adrenalinspiegel steigt und Endorphine den Körper durchfluten, können Sie dem Gefühlsrausch nicht mehr entkommen. Genau aus diesem Grund lassen sich immer mehr Actionhelden in die Tiefe stürzen und holen sich bei einem Fallschirmsprung den ultimativen Kick. Auch andere Extreme erfreuen sich immer größerer Beliebtheit: Wildwasser Rafting, Bungee Jumping und Airboarding. Die Liste an Möglichkeiten ist lang. Doch denken Sie immer daran – alles kann, nichts muss!

 

Auf gut Glück!

Mit diesen Tipps der guten Laune auf die Sprünge helfen.

  1. Im Fotoalbum blättern: In Erinnerungen schwelgen und durch längst vergangene Zeiten stöbern. Hier werden alte Gefühle wieder neu entfacht.
  2. Der frühe Vogel kann mich mal: Es ist Wochenende? Dann schlafen Sie heute richtig aus. Schenken Sie sich selbst erholsame Ruhephasen.
  3. Die Macht der Musik: Nachweislich wirken sich wohlklingende Töne positiv auf unsere Atemfrequenz und sogar auf den Herzschlag aus.
  4. Blumenduft: Ein verführerischer Duft bahnt sich seinen Weg in Ihre Nase. Verbringen Sie mehr Zeit in der Natur. Frische Luft kann oft Wunder wirken.
  5. Mal wieder Kind sein: Zugegeben, etwas ungewöhnlich, aber kramen Sie mal wieder die alten Gesellschaftsspiele aus dem Schrank. Es lohnt sich!
  6. Wellness für Zuhause: Ein ausgiebiges Bad sorgt für Tiefenentspannung und wohlige Wärme.
  7. Leseratten: Lassen Sie heute Abend den Fernseher einmal aus. Nehmen Sie stattdessen ein gutes Buch zur Hand und schmökern Sie in aller Ruhe.
  8. Für Feinschmecker: Zaubern Sie aus einer ausgiebige Mahlzeit eine wahre Geschmacksexplosion. Oder gönnen Sie sich einen Besuch bei Ihrem Lieblingsitaliener.
  9. Plauderparty: Es ist mal wieder Zeit für einen gemütlichen Plausch mit Ihrer besten Freundin. Reden befreit und macht glücklich.
  10. Dancing-Queen: Beim Tanzen können Sie Ihre gesamte Lebensenergie zum Ausdruck bringen. Wild durch die Wohnung hüpfen oder beim leidenschaftlichen Tango Ihren Partner verführen – alles ist erlaubt!

 

Studie: The Science Of Why You Should Spend Your Money On Experiences, Not Things

Katrin Aures

Autor: Katrin Aures


Katrin beglückt uns immer wieder mit unterhaltsamen und abwechslungsreichen Texten. Als Mitglied der Online-Redaktion kann sie besonders durch ihre Spontanität punkten. Für außergewöhnliche Erlebnisse oder verrückte Ideen aller Art ist sie jederzeit zu haben. Dennoch bedeutet ihr ihre Arbeit mehr, als nur willkürlich Buchstaben aneinanderzureihen – für sie ist das Schreiben eine Leidenschaft.

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*