Startseite » Einfallsreich » 7 Tricks, wie Sie erfrischt den Sommer genießen
7 Tricks, wie Sie erfrischt den Sommer genießen
Einfallsreich

7 Tricks, wie Sie erfrischt den Sommer genießen

Es stehen heiße Sommertage bevor. Wir verraten Ihnen, wie Sie durch kleine Tricks im Alltag einen kühlen Kopf bewahren und die “Hundstage” genießen können.

Das Kitzeln der Sonnenstrahlen weckt Sie aus Ihrem Schlaf. Die Temperaturen am Morgen kündigen einen heißen Tag an. Es locken Freibad, Eiscafé und Biergarten. Der Sommer bringt aber nicht nur Vergnügen und Spaß im kühlen Nass mit sich. An sehr heißen Tagen muss der Körper Höchstarbeit leisten und braucht zum Ausgleich eine besondere Behandlung. Mit unseren sieben Tipps trotzen Sie der Hitze.

 

    1. Kalte Füße bekommen

Wer kennt das nicht? Die Füße schwellen bei Hitze unangenehm an und schmerzen. Abhilfe verschaffen Eisschlappen. Legen Sie Einlegesohlen in den Kühlschrank. Wenn es schnell gehen muss: in das Gefrierfach. Ihre Füße dürfen sich über einen besonderen Frische-Kick freuen.

Ein Tipp für zwischendurch sind kalte Fußbäder. Füllen Sie einen Eimer oder eine kleine Wanne mit lauwarmen Wasser und – wenn zur Hand – ein paar Eiswürfeln. Eiskaltes Wasser zu verwenden, wäre kontraproduktiv, da es nach kurzer Zeit ein stärkeres Schwitzen als vorher zur Folge hätte. Lauwarme Fußbäder wirken sich positiv auf den Kreislauf aus und sorgen für eine wohltuende Erfrischung.

 

    2. Temperatur und Wahl der Getränke sind sehr wichtig

Die oberste Devise an heißen Sommertagen lautet: Ausreichend trinken! Halten Sie sich an die Faustregel, zwischen zwei und drei Liter über den Tag verteilt zu trinken. Doch nicht jedes Getränk ist geeignet. Die Temperatur und die Wahl der Getränke sind ausschlaggebend.

Bei großer Hitze kommt es einem logisch vor, sich mit eiskalten Getränken Abkühlung zu verschaffen. Das ist leider der falsche Weg. Prinzipiell gilt: Der Körper muss umso stärker daran arbeiten, den Temperaturunterschied auszugleichen, je unterschiedlicher die Temperaturen des Getränks und des eigenen Körpers sind. Durch das Konsumieren stark gekühlter Getränke regen Sie Ihren Körper an, sich aufzuwärmen. Die Konsequenz ist ein vermehrtes Schwitzen anstelle der erhofften Abkühlung. Greifen Sie lieber zu warmen oder zumindest lauwarmen Getränken. Diese rufen ein leichtes Schwitzen herTekanne & -glasvor, das den Körper abkühlt.

Absolute No-Gos sind gezuckerte Getränke wie Limonaden, Cola oder klassische Eistees. Alkohol und Koffein wirken sich anregend auf den Kreislauf aus, wodurch dieser belastet wird und Sie verstärkt schwitzen. Unverdünnte Frucht- und Gemüsesäfte sind als Durstlöscher ebenfalls ungeeignet. So banal es auch klingen mag, aber Wasser ist der beste Durstlöscher, egal ob Leitungs- oder Mineralwasser oder mit einem Spritzer Zitrone versehen. Saft- und Gemüseschorlen, die sehr stark verdünnt sind, sowie ungesüßte Kräuter- und Früchtetees sind eine gute Alternative zum etwas eintönigen Wasser.

 

    3. Über Lebensmittel Wasser und Mineralstoffe zu sich nehmen

Die richtige Ernährung spielt an heißen Tagen eine wichtige Rolle. Wasserhaltige und leichte Lebensmittel wirken sich positiv auf unseren Körper aus. Schwere Kost, die viel tierisches Eiweiß enthält, strengt die Verdauung zusätzlich an.

Cutting a vegetables for saladGrundsätzlich gilt: Zu kalte, heiße oder schwere Speisen regen den Kreislauf an und führen zu übermäßigem Schwitzen. Greifen Sie beim Einkauf zu frischen Salaten, magerem Fleisch, Fisch, buntem und wasserhaltigem Obst und Gemüse und fettarmen Joghurt, Quark und Frischkäse. Durch eine abwechslungsreiche und frische Ernährung führen Sie Ihrem Körper die verlorenen Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente wieder zu. Beim Würzen der Speisen sollten Sie darauf achten, dass Sie nicht zu stark würzen.

Unser Geheimtipp: Die spanische Gemüsesuppe “Gazpacho andaluz“, die kalt verzehrt wird. Die Sommersuppe enthält unter anderem Gurken, Tomaten und Paprika, die sich durch einen besonders hohen Wassergehalt und ihre thermische Wirkung auszeichnen.

 

    4. Was tun, um nachts schlafen zu können?

Wenn das Thermometer Tag für Tag auf Rekordhöhe steigt, dringt die Hitze auch in die Räume hinein. Im Schlafzimmer kann das zu unruhigem Schlaf oder gar Schlaflosigkeit führen. Es gibt mehrere Möglichkeiten, um das Schlafzimmer kühl zu halten oder zumindest nachts auf kühle Temperaturen zu bringen. Allgemein bekannt ist das Schließen der Rollläden oder Jalousien über den Tag hinweg. Fenster bleiben tagsüber ebenfalls geschlossen, das Lüften sollten Sie auf frühmorgens und nachts beschränken. Kühlend wirken außerdem nasse Tücher vor dem Fenster.

Zwei weitere “coole” Tricks: Sorgen Sie für den ultimativen Frische-Schub, indem Sie Ihr Bettlaken, -kissen und -decke in eine Plastiktüte einpacken und in die Gefriertruhe legen. Wenn Ihnen das zu umständlich ist, können Sie eine Wärmflasche in eine “Eisflasche” umfunktionieren. Füllen Sie diese mit kalten Wasser und Crushed Ice und nehmen Sie sie, eingewickelt in ein Handtuch, mit ins Bett.

 

    5. Die erfrischende Wirkung von Minze Glas mit Minzeblättern und Beeren

Für alle, die dachten, dass Minze nur ein netter Farbklecks im Getränk ist, hier die Aufklärung: Die grünen Blätter der Pfefferminzpflanze verhelfen unserem Körper zu echter Abkühlung. Die erfrischende und belebende Wirkung entfaltet sich, egal ob die Minze zu Tee, Limonade oder Massage-Öl verarbeitet wird.

 

    6. Die eisgekühlte Hit-List, die uns durch den Sommer trägt

Musik lässt uns beschwingter durchs Leben gehen. Unsere Liste der coolen Sommerlieder wird Ihnen garantiert die eine oder andere Anregung geben, wie Sie die Hitze durchstehen können.

  • 36 Grad – 2raumwohnung
  • Cold as Ice – Foreigner
  • Summer – Calvin Harris
  • Eiskalt – Culcha Candela
  • Hot in Here – Nelly
  • Like Ice in the Sunshine – Beagle Music Ltd.
  • Summer in the City – Joe Cocker
  • Ice, Ice Baby – Vanilla Ice
  • Summer Dreaming – Kate Yanai
  • Sunshine Reggae – Laid Back

 

7. Luftige Bekleidung im Sommer

Setzen Sie im Sommer ganz auf helle Kleidung und leichte Stoffe, wie Leinen oder Baumwolle. Diese ziehen nicht nur geringer die Hitze an, sondern auch weniger Wespen. Die Insekten sind nämlich echte Schwarzseher und fühlen sich von der dunklen Farbe angezogen. Auf jeden Fall ein Grund mehr auf die Farbe im Sommer zu verzichten. Bei der Auswahl der Sommerkleidung sollten Sie vor allem darauf achten, dass Sie weite Schnitte wählen, die genügend Luft und gegen Schwitzen helfen. Auch eine Kopfbedeckung darf bei diesem Wetter unter keinen Umständen fehlen. Vom klassischen Strohhut bis hin zur trendigen Cap, sie schützen unsere Kopfhaut und darüber hinaus unser Gesicht vor der UV-Strahlung.

 

 

Nicht vergessen…Junge Leute glücklich am Strand

Schalten Sie einen Gang zurück. Bei sehr heißen Temperaturen gilt es, unnötige und übermäßige körperliche Anstrengungen zu vermeiden. Nutzen Sie Ihren Feierabend doch für einen Sprung ins kühle Nass in den lokalen Freibädern oder Badeseen. Schwimmen ist schließlich auch Sport!

 

Tamara Frei

Autor: Tamara Frei


Tamara liebt das Spiel mit den Worten und schreibt begeistert für das erlebnisgeschenke.de Magazin. Durch inspirierende und unterhaltsame Texte möchte sie dazu beitragen, dass die Menschen sich wieder daran erinnern, wie erfüllend Schenken und Erleben ist. Sie ist überzeugt, dass Schenken genauso viel Freude bereitet wie beschenkt zu werden.

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*