Startseite » Einfallsreich » Die besten Aprilscherze: Wie man seine Mitmenschen reinlegen kann
Die besten Aprilscherze: Wie man seine Mitmenschen reinlegen kann
Einfallsreich

Die besten Aprilscherze: Wie man seine Mitmenschen reinlegen kann

Gestern war es wieder soweit: der 1. April und alle Scherzkekse der Welt walteten ihres Amtes und brachten Verwirrung in ihr Umfeld!
Doch was hat es eigentlich mit diesem Datum auf sich? Warum gewährt ausgerechnet der 1. April Narrenfreiheit? Wir haben uns dem Thema angenommen, beantworten Ihre Fragen rund um Ursprung, Brauch und haben die besten Aprilscherze für Sie zusammengefasst.

Ursprung und Brauch

Viele Legenden und Mythen scharen sich um den 1. April und niemand vermag sagen zu können, wie es dazu kam, dass sich genau an diesem Tag der Brauch eingebürgert hat, geliebte Menschen und Freunde in die Irre zu führen. Wir können nur auf die erste Überlieferung aus dem 17. Jahrhundert zurückblicken, in der von „in den April schicken“ die Rede ist. Alle weiteren Erklärungen sind den Mutmaßungen geschuldet, die man seit je her anstellt.
Zum einen kann es sich um einen Unglückstag handeln: So haben dem Aberglauben nach Freitag, der 13. und der 1. April viel gemeinsam haben. Der 1. April wird ebenso als Judas Ischariots Geburts- und Todestag gehandelt; wiederum soll an diesem Tag der Himmels- bzw. Engelssturz stattgefunden haben und der Teufel in die Hölle eingezogen sein.

Vom Brauch hingegen ist häufig in der Literatur die Rede, in der gilt: „Heut‘ ist der erste April, da schickt man den Narren wohin man will.“ Leichtgläubige, naive Zeitgenossen wurden durch die Jahrhunderte hindurch auf den Arm genommen und werden es noch – bis heute: Mal auf harmlose Weise, mal auf die derbe.
Die Schadenfreude kennt keine Grenzen und immer mehr Menschen lassen sich die witzigsten und kreativsten Streiche einfallen, um Familie, Freunde, Kollegen, Verwandte und auch Fremde auf’s Glatteis zu führen – und das auf der ganzen Welt.
Wir haben für Sie recherchiert und präsentieren Ihnen unsere kleine Sammlung der besten und wahrscheinlich gemeinsten Aprilscherze, die Sie gerne nächstes Jahr nachmachen dürfen.

Die Top 7 der besten Aprilscherze

1. „Darf ich vorstellen: Meine Tochter!“

Sie sind verheiratet oder in einer festen Beziehung und fiebern jedes Jahr auf’s Neue dem 1. April entgegen, um Ihre Frau wieder einmal so richtig zu schocken? Was könnte schöner sein, als ihr ganz unerwartet das Kind eines guten Bekannten – das Ihre Liebste selbstverständlich nicht kennt – als Ihr eigenes auszugeben!
Planen Sie alles gut im Voraus und bereiten Sie Ihrer Frau die größte Überraschung ihres Lebens: Wir hoffen sehr, dass Sie es mit Humor nehmen wird und es keine großen Konsequenzen für Sie geben wird – auch wenn sich das nie garantieren lässt.

2. „EIN-MAL DAS X-X-L BUR-GER-ME-NÜ MIT POM-MES SÜß-SAU-ER UND CO-LA!!!“

Ihr Umfeld glaubt Ihnen nichts mehr so leicht, deshalb würden Sie gerne etwas mehr wagen und hungrige Gäste in die Irre führen, die noch schnell am Drive-In-Schalter bei einer beliebten Burgerkette bestellen wollen? Kein Problem: Basteln Sie ein Schild und schreiben Sie „Mikrofon leider defekt. Bitte aussteigen und laut und deutlich in das Mikrofon sprechen, damit wir die Bestellung entgegennehmen können. Danke.“
Bringen Sie das Schild unauffällig an, parken Sie auf dem Parkplatz und genießen Sie das Schauspiel!

3. „Lust auf einen kandierten Apfel?“Fotolia_55668532_XS

Machen Sie die Menschen an Ihrem Arbeitsplatz glücklich und bringen Sie kandierte Äpfel mit, die Sie selbst ein klein wenig verändert haben: Beobachten Sie wie Ihre Kollegen genussvoll reinbeißen und sich die Gesichter bald verzerren, sobald sie merken, dass es sich um Zwiebeln in rotem Karamell-Mantel handelt!

4. „WO IST MEIN KIND???“

Kennen Sie einen Arbeitskollegen, der vielleicht schon immer einmal seine Tochter etwas reinlegen wollte? Hier haben Sie beide was davon: Engagieren Sie die Tochter des Kollegen als Babysitter für Ihren 3-jährigen Sohn, der bei der Ankunft der jungen Dame in seinem Zimmer (Achten, Sie darauf, dass die Kinderzimmertür verschlossen ist) schlafen wird. Sagen Sie ihr vorab, dass sie lediglich 1-2 Stunde aufpassen muss, sie allerdings nicht ins Zimmer gehen sollte, da der Sohnemann nicht frühzeitig geweckt werden soll. Kommen Sie früher als gedacht nach Hause, gehen Sie ins vermeintliche Kinderzimmer, kommen Sie herausgestürzt und fragen Sie, wo Ihr Sohn ist und was sie mit ihm gemacht habe. Es bleibt Ihnen überlassen, wann Sie die Dame darüber aufklären, dass Sie gar keine Kinder haben. Lassen Sie Ihrem inneren Schauspieler freien Lauf!

5. „Schatz, willst du mir nicht was beichten?“

Legen Sie doch mal ein befreundetes Pärchen rein. Schreiben Sie im Namen einer anderen Frau eine Postkarte und verschicken Sie diese so, dass sie rechtzeitig am 1. April ankommt und fügen Sie folgende Liebeserklärung hinzu: „Liebster Markus, ich habe unsere gemeinsame Zeit genossen und würde dich gerne wiedersehen. In Liebe, deine Saskia“ und hoffen Sie, dass die Freundin Ihres Kumpels die Postkarte zuerst sieht.
Wir geben zu, dass es sich hier um einen besonders gemeinen Streich handelt, aber Humor muss der Mensch haben. Kündigen Sie sich als Besuch an – so können Sie alles live miterleben und die Beziehung retten!

6. „April, April, ich bin doch Zuhause!“Fotolia_59920126_XS

Besonders fies ist es, wenn man mit den Ängsten einer Person spielt und sicherlich kennen Sie jemanden, der auf Clowns – spätestens seit Stephen King’s „ES“ – nicht gut zu sprechen ist. Am besten funktioniert dieser Streich beim eigenen Partner oder eigenen Partnerin. Kommen Sie früher nach Hause, verkleiden Sie sich als bösartiger Clown à la Pennywise, schreiben Sie Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin, dass Sie noch mit Kollegen etwas trinken gehen und überraschen Sie Ihre bessere Hälfte: Warten Sie bis Schatz im Bett liegt, warten Sie unter diesem bis das Licht ausgeht und Sie hervorkommen können oder springen Sie aus einer dunklen Ecke hervor. Wir garantieren Ihnen, Ihre Frau oder Ihr Mann wird Augen machen, weil sie oder er doch nicht alleine ist.

7. „Zu Tisch, liebe Freunde: Heute gibt es Känguruhoden für alle!“

Natürlich haben wir uns es nicht nehmen lassen, unsere erlebnisgeschenke.de Fans ebenfalls auf’s Korn zu nehmen: Deshalb haben wir für Sie das Erlebnis „Dschungel-Abenteuer“ im Angebot.
Trauen Sie sich und verschenken Sie 14 Tage Zicken-Terror, Primaten-Gehabe und kulinarische Köstlichkeiten, die es nur im australischen Dschungel gibt! Nutzen Sie nach Lust und Laune auch die anderen Erlebnis-Angebote. Hier geht’s zu unseren Aprilscherz-Specials!

Halten Sie Bräuche aufrecht

Aberglaube hin oder her: Es macht doch richtig Spaß sich allerlei Streiche einfallen zu lassen, um seine geliebten Mitmenschen ein bisschen auf den Arm zu nehmen. An diesem Tag herrscht der Ausnahmezustand und so soll es auch bleiben!
Sollten Ihre außerwählten Opfer den Spaß nicht so gut aufgenommen haben, dann können Sie sich gerne online nach Wiedergutmachungsgeschenken umsehen: Verärgerte Ehefrauen und Freundinnen lassen sich am besten mit einem Candle Light Dinner versöhnen, für die Männer halten wir eine Auswahl an rasanten Probefahrten bereit!

Nancy Elmazoska

Autor: Nancy Elmazoska


Nancy hat Kultur- und Geisteswissenschaften studiert und haut für die Online Redaktion von erlebnisgeschenke.de täglich in die Tastatur - stets auf der Suche nach den neuesten Trends und hilfreichen Tipps in Sachen Erlebnisse und Geschenke. Recherchieren, Reflektieren, Schreiben: Hier ist sie ganz in ihrem Element. Lesen Sie spannende Artikel und blicken Sie durch die Augen einer Leseratte und Klassik-Liebhaberin!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*