Fit ins neue Jahr starten I erlebnisgeschenke.de Magazin
Startseite » Einfallsreich » Fit ins neue Jahr: Den guten Vorsätzen ein Schnippchen schlagen
Fit ins neue Jahr: Den guten Vorsätzen ein Schnippchen schlagen
Einfallsreich

Fit ins neue Jahr: Den guten Vorsätzen ein Schnippchen schlagen

Das Jahr hat gerade erst begonnen und „Gut Ding will Weile haben“ – warum sollte man sich also hetzen, mit dem Sport zu beginnen? Mit dieser Denkweise sind Sie nicht alleine: So einigen geht es nach den vielen Festlichkeiten genau wie Ihnen und unterliegen der Versuchung, das Jahr ruhig zu beginnen. Gerade nach dem leckeren und leider auch extrem reichhaltigen Essen fällt es den meisten Leuten schwer, sich an den guten Vorsatz zu halten, im neuen Jahr endlich mehr Sport zu treiben. Dennoch müssen Sie nicht verzagen, sich Hals über Kopf in ein übertriebenes Sport Programm stürzen oder gleich wieder aufgeben – denn wir verraten Ihnen hilfreiche Tipps, wie Sie fit in das neue Jahr 2019 starten!

Aller Anfang ist schwer

Couple hiking with dog in winter mountainsStarten Sie Ihr Sportprogramm auf der untersten Stufe: Auch wenn Sie sich vorgenommen haben, mehr Sport zu treiben, bedeutet das nicht gleich, dass Sie sich gleich für zwei Jahre im Fitnessstudio anmelden und dort fünf Tage die Woche zum Power Workout gehen müssen. Fangen Sie Ihr Jahr gemütlich an und verbringen Sie die Sonntage nicht in Ihrer Wohnung, sondern gehen Sie nach draußen und nutzen die Sonnenstunden für einen ausgedehnten Spaziergang. Oder legen Sie kurze Wege nicht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Auto zurück, sondern laufen die Strecke. Zwar lässt der Schnee mancherorts immer noch auf sich warten, jedoch zeigt sich die Sonne dafür von ihrer schönsten Seite! Also schlendern Sie nach dem Essen im Park herum oder gehen Sie hinaus in den Wald – die frische Luft weckt Ihren Körper aus dem Winterschlaf und zusätzlich werden noch so ganz nebenbei ein paar Kalorien verbrannt.

Gutes Essen ist immer eine Lösung

Fit sein bedeutet auch, sich gesund zu ernähren – das heißt alles Kalorienhaltige muss aus dem Haus und dem Umfeld verbannt werden? Nein, muss es nicht! Ernährungsexperten raten sogar dazu, die Süßigkeiten und kleine Sünden nicht ganz vom Speiseplan zu streichen, denn sonst zahlt es Ihnen Ihr Körper irgendwann mit Heißhungerattacken heim. Also worauf gilt es dann zu achten? Sie sollten sich ausgewogen ernähren, das heißt zum obligatorischen Schnitzel sollten ein Salat oder ein lecker zubereitetes Gemüse verspeist werden. Auch das Obst sollte nicht zu kurz kommen. Gerade nach dem Essen ist es ein richtiger Energielieferant und man fühlt sich wach und munter und nicht müde wie nach einem schweren Dessert. Aber auch das sollten Sie sich ab und zu gönnen, schließlich sind wir keine Profisportler mit festem Ernährungsplan und der Genuss sollte nicht zu kurz kommen!

Bewegung, Bewegung, Bewegung

radfahrer-in-den-bergenExperten sprechen immer davon, wie wichtig es ist, genug Bewegung am Tag zu bekommen. Doch mit einem stressigen Job, bei dem Sie zudem viel am Schreibtisch sitzen, ist das leichter gesagt als getan. Reservieren Sie sich deshalb einen festen Tag in der Woche für den Sport, gehen Sie Joggen oder setzten sich bei gutem Wetter auf Ihr Fahrrad und drehen ein paar Runden. Man muss nicht immer in stickigen Studios schwitzen, es geht auch einfacher und frische Luft bringt den Kreislauf gleich doppelt so sehr in Schwung! Wichtig ist, dass Sie den Sport entweder vor oder direkt nach der Arbeit betreiben, denn wenn Sie es sich erst einmal zu Hause gemütlich gemacht haben, kommen Sie schwerer von der Couch wieder runter, als Sie sich vorgenommen haben.

Routine bringt den Stein ins Rollen

Ihr Ziel ist es, das ganze Jahr über Sport zu machen? Da müssen Sie nicht schon am 1. Januar einen Marathon zurückgelegt haben – schließlich haben Sie dafür noch 364 Tage Zeit. Da man alleine am wenigsten die Kraft und die Motivation aufbringt regelmäßig zum Sport zu gehen, verabreden Sie sich mit Ihrer besten Freundin oder jemand anderen, bei dem Sie sicher wissen, dass Sie auf alle Fälle dazu gebracht werden sich zu bewegen und der innere Schweinehund nicht die Oberhand gewinnt! Oder melden Sie sich gemeinsam mit einem Freund bei einem Sportverein an, denn je mehr Ihnen etwas Spaß macht, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie nicht nur auf dem Papier angemeldet sind, sondern tatsächlich auch regelmäßig dorthin gehen. Auch Trendsportarten wie Yoga oder Pilates haben sich in der Vergangenheit bewährt – sie stellen ein effektives Training für den Körper dar, bei dem so ziemlich jeder Muskel beansprucht wird. Und da es höchstwahrscheinlich jede Woche dieselbe Gruppe einfinden wird, macht es noch mehr Spaß, sich nach den Übungen mit den anderen zum Reden zu verabreden. Übrigens: Ein echter Gute-Laune-Macher unter den Sportarten ist Zumba – nach den Glücksgefühlen werden Sie so süchtig werden, dass Sie ihren Sport-Tag gar nicht mehr abwarten können!

Skiiiifoarn!

spaß-beim-skifahrenFür alle Schneehasen unter uns ist diese Möglichkeit ideal, das Jahr aktiv zu starten – die Rede ist natürlich von zahlreichen Wintersportmöglichkeiten! In den höher gelegenen Regionen liegt genügend Schnee, um die Pisten mit Skiern oder Snowboards unsicher zu machen. Gibt es etwas Schöneres als eine herrliche Abfahrt inmitten eines herrlichen Berg-Panoramas? Auf den schmalen Brettern lassen sich die Tage am schönsten verbringen. Beim Skifahren erlangen Sie zusätzlich Kraft und Ausdauer, es gibt also einen netten Nebeneffekt zum Spaß auf der Piste. Mit solch einem Vergnügen am Jahresanfang kann das Jahr nur ein Erfolg werden!

Ende gut, alles gut!

Wie Sie sehen, gibt es verschiedene Möglichkeiten, fit und aktiv in das neue Jahr zu starten. Ob Sie sowieso einen natürlichen Bewegungsdrang haben oder den Sport etwas gemütlicher angehen, es bleibt ganz Ihnen überlassen: Hauptsache, Sie bewegen sich und sagen dem Festtags-Koma den Kampf an. Also runter von der Couch und ab an die frische Luft – so wird vielleicht der ein oder andere Vorsatz doch eingehalten!

Carmen Dines

Autor: Carmen Dines


Carmen arbeitet in der Online Redaktion von erlebnisgeschenke.de und sorgt dafür, dass unsere Besucher regelmäßig mit neuen spannenden Geschichten unterhalten werden. Sie schreibt liebend gerne Artikel über außergewöhnliche Erlebnisse und scheut sich auch nicht davor, diese selbst auszuprobieren. Ihre kreativen Ideen und ihre unternehmungslustige Art bringt sie auch ins erlebnisgeschenke.de Magazin ein und füllt es mit mitreißenden Texten rund um die Themen Geschenke und Erlebnisse.

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*