Startseite » Einfallsreich » Halloween naht: Oh du Schaurige!
Halloween naht: Oh du Schaurige!
Einfallsreich

Halloween naht: Oh du Schaurige!

Bald ist es wieder so weit: Halloween steht vor der Tür! In den letzten Jahren ist der Hype auch in Deutschland immer stärker geworden. Wochen vorher wird schon geplant – Was ziehe ich an? Wer schmeißt eine Party? Damit Sie dieses Jahr nicht im Halloween-Rausch verzweifeln, haben wir hier einige nützliche Tipps für Sie gesammelt!

 

Was ziehe ich an?

Das ist vor allem für Frauen die wichtigste Frage an Halloween! Zum einen gibt’s da natürlich die Klassiker: Hexe, Vampir, Teufel. Aber wieso sollte man nicht auch mal was Neues ausprobieren? Gerade lustige Kostüme kommen super an – gehen Sie doch zum Beispiel als Kürbis! Aus orangem Stoff, schwarzem Filzstift und ganz vielen Kissen können Sie sich das Kostüm sogar selbst basteln. Auch als Zombie sorgt man auf jeder Party für Unterhaltung. Aber die Rolle muss dann auch den kompletten Abend durchgezogen werden, vor allem der Zombie-Gang! Etwas aufwändigere Kostüme sind die Mumie oder die Leichenbraut. Wenn Ihnen das zu viel Arbeit ist, gehen Sie einfach als Gespenst. Das ist so leicht, das niemand daran denkt! Einfach ein weißes Bettlacken nehmen und zwei Löcher für die Augen und eins für den Mund hinein schneiden. Mit einer Kordel um den Hals verleiht man der Verkleidung noch etwas mehr Form.

 

Die gruseligsten Make-Up Tipps

ThinkingDoch nicht nur mit ganzen Kostümen kann man „halloween-tauglich“ werden. Ein neuer Trend ist es, das Hauptmerk auf Make-Up zu setzen! Die beiden Favoriten der Hobby-Visagistinnen sind zum einen, das eigene Gesicht in einen Totenschädel zu verwandeln und zum anderen, sich täuschend echte Wunden zu schminken. Doch auch wenn man nicht so begabt ist, was da Schminken angeht, kann man schaurige Ergebnisse erzielen! Einfach die Augen schwarz schminken und mit einem Kajal ganz viele sich kreuzende Lienen um die Augen herum malen Das Ergebnis wirkt ein bisschen wie ein wildes Spinnennetz. Eine weitere Variante ist es sich stark zu schminken und anschließend mit Wasser das gesamte Make-Up verswischen. Wenn Sie jetzt noch immer wieder ein wenig verrückt in der Gegend herum schauen ist ihr Kostüm perfekt. Auch Männer dürfen sich an Halloween schminken – als Horror-Clown ist jeder der Star der Party. Und finden Sie Clowns nicht auch teilweise absolut zum Fürchten?

 

Schaurig schön & lecker

Halloween homemade gingerbread cookiesNatürlich muss an Halloween auch das Essen zum Motto passen. Eine leckere Nachspeise, die auch auf jeder Party gut ankommen wird, ist Wackelpudding! Einfach als Päckchen im Supermarkt kaufen und der Anleitung nach zubereiten. Bevor die Götterspeise auskühlt, Gummibärchen Ihrer Wahl hinzufügen – am besten eignen sich dazu Mäuse, Frösche und Würmer oder Ähnliches. Um noch einen Gruselfaktor draufzusetzen, füllen Sie die noch flüssige Masse in einen ausgehölten Kürbis. Auch gruseliges Fingerfood ist schnell zubereitet! Wiener Würstchen in zwei Hälften schneiden und auf einem Teller anrichten, an das abgeschnittene Ende etwas Ketchup spritzen und in das andere ein Stück gehobelte Mandel stecken – fertig sind die „abgehackten Finger“! Aus Hackfleischbällchen können Sie ganz einfach ein „Spinnennest“ kreieren: Zahnstocher auseinander brechen und als Beine in die Fleischbällchen stecken, zwei Kleckse Majo als Augen auftragen und die fertigen „Spinnen“ in einer Schüssel stapeln. Wer lieber süße Kleinigkeiten mag, teilt geschälte Bananen in zwei Hälften und malt mit Kakao-Pulver Gesichter darauf – das Ergebnis sind schnuckelige Bananen-Geister.

 

Halloween-Deko, selbst gemacht!

Spooky Halloween NightUm auch wirklich so richtig in Stimmung zu kommen, darf ein wenig Deko im Haus nicht fehlen! Aus schwarzen Pfeifenputzern und einem ebenfalls schwarzen Woll- oder Papierknäul kann man ganz einfach Spinnen selbst basteln. Mit einem Paar Wackelaugen wird aus den gefürchteten Krabbeltieren eine süße Zierde für Gläser, Tische und Lampen. Auch kleine Gespenster sind schnell gemacht: Einfach mit einen Stück weißen Stoff eine alte Socke, umhüllen und mit einem Wollfaden direkt unterhalb der Socken-Kugel zusammen binden. Die Kugel ist nun der Kopf und der restliche weiße Stoff hängt als „Körper“ daran. Mit Filzstiften ein Gesicht aufmalen und fertig! Sie können auf mehrere dieser kleinen Geister an einer Schnur befestigen und als Girlande verwenden. Einen richtigen Gänsehaut-Effekt haben Verbände und Mullbinden, die mit Ketchup oder roter Farbe bespritzt wurden! Damit das Haus auch von außen schaurig aussieht, darf die klassische Kürbis-Laterne natürlich nicht fehlen! Hier können Sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen und aus dem ausgehölten Kürbisfleisch können Sie auch noch eine leckere Suppe kochen.

Hat Sie das Halloween-Fieber schon gepackt? Dann hoffen wir, dass wir Ihnen mit diesen Tipps helfen konnten!

 

 

 

 

 

 

Katrin Nöbauer

Autor: Katrin Nöbauer


Katrin schreibt in der Online Redaktion von erlebnisgeschenke.de – mit Leidenschaft, denn sie ist selbst für jedes Abenteuer zu haben: Beim Kajakfahren, Cheerleaden und Klettern kommt sie regelmäßig ins Schwitzen. Noch mehr Spaß macht es ihr danach über ihre neuen Erfahrungen zu berichten! Freuen Sie sich auf spannende und informative Artikel rund um die Themen Erleben und Schenken!

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*