Startseite » Einfallsreich » Ideen für einen "grünen" Winter
Ideen für einen „grünen“ Winter
Einfallsreich

Ideen für einen „grünen“ Winter

Skiiiifoarn!! Aber Moment mal – dieses Jahr scheint es so, als habe der Winter sich einen langen Urlaub gegönnt und er macht wohl auch keine Anstalten, zu uns zurück zu kommen; zumindest nicht mit der weißen Pracht, die sonst die ungemütlichen Temperaturen rechtfertigt. Da fallen typische Sportarten wie Schlittschuhlaufen auf zugefrorenen Seen oder Rodeln im Schnee aus. Natürlich bleibt einem immer die Möglichkeit, hoch in die Berge zu fahren, aber nur weil man dafür nicht die Zeit aufbringen kann, heißt das noch lange nicht, dass man in diesem grünen Winter auf Aktivitäten verzichten muss. Wir haben uns deshalb für Euch auf die Suche begeben, welche Alternativen es zu Skifahren und Co. gibt und haben da so einige spannende und sportliche Möglichkeiten entdeckt – lasst euch überraschen!

Schnee unter Dach und Fach

indoor_skihalle Bild Skihalle CC-BY 3.0 by ellelala

Für alle, die dem „grünen“ Winter trotzen, aber keinen Skiurlaub in Österreich oder der Schweiz buchen wollen, ist eine Skihalle die perfekte Alternative. Wenn es draußen Plusgrade hat, ist es in der Halle schön kalt, damit die Massen an Schnee auch nicht schmelzen können. Solch eine Halle ist ein wahres Paradies für Skifahrer und Snowboarder, aber auch für die Kleinen gibt es oft eine Rodelpiste. Der künstlich erzeugte Schnee vermittelt in den großen Halle eine einzigartige Schneelandschaft, bei der Sie zwar keine langen Abfahrten mit Aussicht machen, jedoch aber gemeinsam mit anderen Skifans den Schnee genießen können. Übrigens: Sogar im fernen Dubai gibt es eine Skihalle – denn wer will schon auf Skifahren verzichten, nur weil es draußen konstant Temperaturen bis zu 40 Grad hat!

Das Wandern ist des Müllers Lust

Was gibt es Schöneres, als durch schneebedeckte Berglandschaften, Wiesen und Wälder zu laufen? Nun gut, da der Winter immer noch auf sich warten lässt, können Sie sich trotzdem auf eine kleine Wanderung begeben. Nutzen Sie die Sonnenstunden des Tages und erkunden Sie Ihre Umgebung. Warm eingepackt mit Schal und Mütze macht sogar bei Wind und Wetter eine Wanderung jede Menge Spaß. Die frische Luft regt den Kreislauf an und lässt Sie ganz schnell vergessen, dass sie ja eigentlich mit Ihren dicken Winterschuhen durch den Tiefschnee waten sollten.

Langlauf der etwas anderen Art

Nordic BladingSie sind nicht der Typ für schnelle Abfahrten, lieben es aber in den Loipen dem Langlauf zu frönen? Dafür müssen Sie nicht auf schneebedeckte Landschaften warten, sondern können gleich jetzt damit starten! Was Sie dafür brauchen? Zwei Walking-Stöcke und Ihre Inlineskates oder die extra dafür erfundenen Rollskier. Das Fahrgefühl ist zwar nicht ganz das Selbe wie auf Langlaufskiern, dennoch macht es genauso viel Spaß! Mit den speziellen Skates können Sie dann bei jedem Wetter Ihrem Hobby nachgehen und kombiniert mit den Stöcken ist es ein super Training für den Ernstfall, falls der Winter sich doch noch blicken lassen sollte. Aus dieser Alternative hat sich sogar eine richtige Sportart entwickelt: Kannte man von ein paar Jahren nur den Biathlon in Kombination mit Schnee, so gibt es mittlerweile auch in der warmen Jahreszeit einen Sommer Biathlon. Wir wünschen viel Spaß auf den „Brettern“!

Ab auf die Sommerrodelbahn!

Wer sagt eigentlich, dass man zum Rodeln unbedingt Schnee braucht? Auf der Sommerrodelbahn ist das eher überflüssig Mit den speziellen Schlitten und dem Abfahrtsweg lässt sich auch ohne das kühle Nass jede Menge Action erleben. Also steigen Sie auf und erleben Sie eine rasante Abfahrt, bei der Sie bei den meisten Anlagen eine außergewöhnliche Aussicht genießen! Auf der Sommerrodelbahn können Sie Sommer wie Winter bei jedem Wetter Gas geben u. so lässt sich ein schneeloser Winter doch aushalten, oder?

Skispringen auf Matten

Skisprungschanze GarmischWenn Sie den großen Stars des Skispringens nacheifern wollen, müssen Sie dafür nicht bis zum Winter warten und sich auch nicht vom fehlenden Schnee abhalten lassen. Mit so genannten Skisprungmatten lässt es sich nämlich auch im Sommer von der Schanze springen! Die weichen Kunststoffmatten werden im Aufsprungbereich platziert und leicht befeuchtet. Somit fühlt es sich beim Aufsprung fast an, als wären Sie auf Schnee gelandet. Für uns bietet diese sommerliche Version des Skispringens Flugspaß für das ganze Jahr, die Profis dagegen können 365 Tage im Jahr trainieren. Also Körperspannung aufbauen, abspringen und landen – auf jeden Fall fallen Sie weich und haben nicht mit lästigem Schnee zu kämpfen, der sich bei einer Bruchlandung überall reinmogelt!

Auf die Schlittschuhe, fertig, los!

Der Traum vieler Mädchen ist es, einmal eine Eisprinzessin zu sein. Gerade im Winter ist es einfach traumhaft, auf zugefrorenen Seen die Eiskunstfiguren der Profis nachzuahmen. Und auch als romantische Unternehmung mit dem Partner ist es wunderschön, ein paar verträumte Runden zu drehen. Sind die Temperaturen aber nicht kalt genug, heißt das nicht, dass man darauf verzichten muss: In Eishallen kann zu jeder Jahreszeit der Schlittschuh geschwungen werden kann. Die niedrigen Temperaturen lassen das Wasser auf einer großen Fläche gefrieren und das Eismobil kümmert sich darum, dass es immer schön glatt bleibt. Das Beste: Es gibt vielerorts auch Open Air Eisbahnen, sodass Sie dem Gefühl auf einem See übers Eis zu gleiten schon ein ganzes Stück näher kommen!

Maximilian Schätzl

Autor: Maximilian Schätzl


Max arbeitet in der Online Redaktion von erlebnisgeschenke.de und versorgt unsere Besucher ständig mit neuen und spannenden News. Da er sehr gerne und auch sehr viel – am liebsten amerikanische Literatur - liest, sprüht er vor kreativen Ideen, die er mit Leidenschaft in seine Texte einfließen lässt. Frei nach dem Motto „Was die können, kann ich auch!“, lässt er seiner Kreativität beim Schreiben für das erlebnisgeschenke.de Magazin freien Lauf. Seien Sie gespannt!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*