Neue Erlebniswelt offen | erlebnisgeschenke.de Magazin
Startseite » Schlagzeilen » Die Jochen Schweizer Arena - ein Paradies für Adrenalinjunkies ist eröffnet
© Jochen Schweizer
Schlagzeilen

Die Jochen Schweizer Arena – ein Paradies für Adrenalinjunkies ist eröffnet

Der Frühling steht, wenn auch etwas vorsichtig, vor der Tür! Genau die richtige Zeit, um aktiv zu werden und die Winterträgheit abzuschütteln. Wie das in der neuen Jochen Schweizer Arena möglich ist? Wir präsentieren die vor kurzem eröffnete Erlebniswelt!

Stolz stellt das Erlebnis-Urgestein Jochen Schweizer sein neuestes Projekt vor: die Jochen Schweizer Arena in Feldkirchen bei München. Mit diesem beeindruckenden Bau erfüllt er sich den lang gehegten Traum eines besonderen Erlebnisparadieses für alle Actionsuchenden.

 

Der Bau eines visionären Projekts

Im Mai 2015 begann in Zusammenarbeit mit der Airbus Group der Aufbau des bisher einzigartigen Unterfangens. Die Konstruktion des schon von weitem sichtbaren Gebäudes ist der außergewöhnlichen Form eines dreiblättrigen Propellers nachempfunden, die in das dynamische Konzept des Unternehmens passt. Sie bildet eine erkennbare Landmarke, wie Jochen Schweizer selbst kurz vor der Eröffnung erklärt: „Das Einschalten der Leuchtschrift beendet die Außenarbeiten am Gebäude und rundet den von weitem sichtbaren Orientierungspunkt im Süden Münchens ab.“

© Jochen Schweizer

Zudem verteilen sich die verschiedenen Erlebnisbereiche auf die drei Rotorenblätter. Auf über 15.000 qm entwickelte sich somit ein Millionen-Projekt, das jährlich viele neugierige Besucher anlocken soll.

 

Eröffnung einer neuen Welt

Am Samstag, dem 4. März 2017, war es schließlich so weit: um 9 Uhr morgens eröffnet der ehemalige Stuntman feierlich seine neue Schöpfung. Auch wenn zu dieser frühen Stunde der Besucherandrang nicht allzu groß war, generierte das Unternehmen knapp 10.000 Besucher am ersten Eröffnungswochenende.

Am Mittwoch darauf folgte schließlich die VIP-Eröffnung in Anwesenheit einiger Bekanntheiten aus deutscher Politik, Sport und Unterhaltung. Neben dem offiziellen Part und den Flug- und Surfshows von Profis und Kindern kam auch der Tatendrang der Gäste nicht zu kurz. So hob sogar die bayerische Wirtschaftsministerin Ilse Aigner zusammen mit dem Gründervater im Windkanal ab.

 

JS_Arena_Grundriss

© Jochen Schweizer

Erlebnisse über Erlebnisse

Die verschiedenen Angebote der Arena sind in insgesamt fünf großen Bereichen zu finden. Zum Einen ergibt sich im Segment ‚Wind‘ die Möglichkeit, beim Bodyflying das Gefühl vom freien Fall zu erleben. In einem 30 Meter hohen Flugtunnel entwickelt sich ein homogener Luftstrom von bis zu 280 km/h, in dem jeder mit seinem eigenen Körper und ein wenig Übung fliegen kann.

Für alle Wasserfreunde offenbart der zweite Rotor des Gebäudes ein Surfparadies mit einer stehenden Citywave nach dem Vorbild des berühmten Münchner Eisbachs. Diese kann unterschiedlich reguliert werden und somit auch Anfängern und Kindern in kurzer Zeit Freude bereiten. Sowohl im Windkanal, als auch bei der Surfwelle stehen Mitarbeiter als Coaches zur Verfügung und unterstützen bei den ersten Versuchen.

 

Kulinarisch genießen

Der dritte große Rotor enthält eine Eventzone für große Firmenveranstaltungen. Natürlich sorgen die Köche im Zentrum des Propellers mit zahlreichen Speisemöglichkeiten auch für die kulinarischen Genüsse der Gäste.

Außerdem entsteht bis zum Sommer noch zusätzlich der Außenbereich mit Hochseilgarten und Flying-Fox-Parcours. Somit erfüllen sich die besonderen Wünsche aller Luft-, Wasser-, Kletter- und Gourmetfreunde in Einem.

Mut zu Neuem

Wer diesem Erlebnisparadies einen Besuch abstatten und sich ein Bild von der Vielzahl an Angeboten machen möchte, zahlt kein Geld für den Eintritt in die Arena. Wenn man aber fliegen, surfen oder klettern möchte, muss man doch etwas tiefer in den Geldbeutel greifen.

Schon der Besuch dieses visionären Actionpalastes ist ein Erlebnis und stimmt mit seinen Möglichkeiten auf einen aktiven Frühling und Sommer ein. Und wer weiß, vielleicht traut sich auch der ein oder andere Gast nach der Testphase in der Indoor-Skydiving-Anlage an einen richtigen Fallschirmsprung heran?

Sabrina Brunner

Autor: Sabrina Brunner


Sabrina befindet sich nach ihrem Abitur noch in der Orientierungsphase und sucht das zu ihr passende Studium. Mit ihrem großen Interesse für den Medienbereich vereint sie bei uns ihre Begeisterung für das Schreiben und besondere Erlebnisse. All dies möchte sie auch mit ihren Texten gerne weitergeben.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*