Startseite » Einfallsreich » Poetry Slam: Wenn gewählte Worte auf ausdrucksstarke Performance treffen
Poetry Slam: Wenn gewählte Worte auf ausdrucksstarke Performance treffen
Einfallsreich

Poetry Slam: Wenn gewählte Worte auf ausdrucksstarke Performance treffen

Jemand steht auf einer Bühne, begeistert dich mit seinen Worten, fesselt dich mit seiner Performance und sieht obendrein noch gut aus? Dann sind Sie vermutlich auf einem Poetry Slam. Moderne Dichtkunst: Wir haben die Antworten zu den wichtigen Fragen gesucht.

 

Was ist Poetry Slam?

 

IMG_0395Poetry Slam an sich ist schnell erklärt: Eine Wettbewerbsformat, das vor circa 20 Jahren aus Amerika zu uns kam und bei dem Menschen mit selbstgeschriebenen Texten auf einer Bühne, um die Gunst des Publikums eifern. Sie haben sich nur an drei Regeln zu halten: Erstens müssen die Texte, wie bereits erwähnt selbst geschrieben sein. Zitate sind zwar erlaubt, aber so gern wir auch den Erlkönig wieder und wieder hören, darf man ihn nicht auf einer Slambühne rezitieren. Zweitens haben sich die Poeten an ein Zeitlimit zu halten, welches sich meist zwischen 5 und 10 Minuten bewegt. Zu guter Letzt ist es verboten, sich irgendwelcher Requisiten zu bedienen, sprich kein Kostüm, keine musikalische Untermalung. Lediglich der Auftretende, das Mikrofon und sein Textblatt sind erlaubt. Der Sieger wird durch eine aus dem Publikum ausgewählte Jury, mit Wertungsnoten entschieden oder durch Applausabstimmung. Der Preis ist meist Ruhm, Ehre und eine Flasche Schnaps, die unter allen Teilnehmer aufgeteilt wird.

 

Was kann ich beim Poetry Slam erwarten?

 

Alles und nichts. Textlich haben sich die Slammer an keinerlei Vorgaben zu halten. Zwar lassen sich viele Texte bestimmten Formen wie Lyrik, Prosa oder Acapella-Rap zuordnen, aber letztlich ist immer alles möglich und kein Text gleich. Thematisch wird einem auch die volle Bandbreite geboten: Politsatire, Gesellschaftskritik, Ergreifendes, Unterhaltsames, Trauriges, vermeintlich absoluter Unsinn. Alles, was man sich vorstellen kann und noch ein gutes bisschen mehr. Jeder Slam, Text und Slammer ist einzigartig, also gilt: Poetry Slam kann immer alles sein, aber niemals eintönig.

 

Wo finden Poetry Slams statt?

 

IMG_0506Mittlerweile ist Poetry Slam im gesamten deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz, Luxemburg) absolut keine Seltenheit mehr. Es gibt viele Slams, die regelmäßig stattfinden und zahlreiche Veranstaltungen, die mit Poetry Slam oder den Slammern in Verbindung stehen. Zum Beispiel Lesebühnen, Soloprogramme – etc. Auch die Locations rangieren zwischen Kneipen, Theatern und Trabrennbahnen. Wenn Sie nach Veranstaltungen in Ihrer Nähe suchen, empfiehlt es sich in Google „Poetry Slam“ zusammen mit seinem Wohnort oder der nächstgelegenen Großstadt einzugeben. Da findet man einiges. Auch Auftretenden am Abend können Sie persönlich ansprechen, die sind ebenfalls immer sehr gut informiert, wo man seinen Hunger nach mehr Sprachkunst stillen kann.

 

Kann ich das auch?

 

Klar! Slam lebt nicht nur von neuen Texten, sondern auch von neuen Gesichtern. Wenn Sie Lust haben sich selbst mal auf eine Bühne zu stellen, dann schreiben Sie den Veranstalter Ihres nächstgelegenen Slams an, ob sich das einrichten lässt – oder fragen Sie ihn persönlich, wenn Sie das nächste Mal als Zuschauer dort sind! Es gibt auch viele Workshopangebote zum Thema Poetry Slam, Textproduktion oder Bühnenperformance, vor allem für unter-20-jährige. Sie können das Internet durchforsten oder Slammer nach Tipps fragen.

 

 

IMG_0413Noch ein Tipp anlässlich der Weihnachtszeit, für alle Literaturbegeisterten und/oder in Geschenkenot-Geratenen: Viele Slammer haben Bücher mit ihren Texten geschrieben, die sie oft nach ihren Auftritten verkaufen, einerseits ist das eine tolle Möglichkeit Künstler zu unterstützen, die man besonders toll fand, andererseits kann man auch grandios bis großartig geschriebene Lektüren verschenken und seinen Lieben eine Freude zu machen.

 

Abschließend noch eine kleine Auswahl an Empfehlungen von Slam-Büchern, die man auch im Internet erwerben kann:

Die Poetry-Slam-Fibel: 20 Jahre Werkstatt der Sprache

Eine Poetry Slam Anthologie, in der sich 86 Texte von den erfolgreichsten deutschsprachigen Slammern der letzten 20 Jahre befinden. Ein Querschnitt der Kunstform, der Szene und der Sprache an sich! (ISBN: 978-3944035383)

Tintenfrische II

IMG_0512Ebenfalls eine Anthologie, allerdings die der Zukunft. 20 Texte von aufstrebenden U20-Slammern, die sich in den letzten Jahren erfolgreich als gestandene Poeten etabliert haben. Großartige Texte von jungen Menschen, die beweisen, dass sich Sprache entwickelt, statt zu zerfallen. (ISBN: 978-3-95461-044-0)

… und was kann man damit später mal machen?: 26 Geschichten für Geisteswissenschaftler und alle anderen, die auch nichts Anständiges gelernt haben

Der Titel spricht für sich: Das geniale Buch von Alex Burkhard, gefüllt mit 26 Texten, die gemeinsam ein wunderbares Ganzes ergeben. Schön geschrieben und extrem unterhaltsam. Nicht nur etwas für Geisteswissenschaftler, sondern auch für Menschen die gerne glücklich sind. (ISBN: 978-3944035154)

Die #textgold Buchreihe des Oetinger34 Verlags

Fünf Bücher von fünf jungen, schönen und erfolgreichen Slammern aus Deutschland. Auch wenn es in diesem Fall keine Slamtexte sind, haben wir damit fünf sehr ansprechend geschriebene Geschichten, in beeindruckend illustrierten Büchern, rund um das Thema Leben und Jugend. Interessant für jeden und besonders für Enkel, Kinder, Neffen und Nichten bestens als Geschenk geeignet.
Mach Fehler! von Fee (ISBN: 978-3958820272)
Schlag ein! von David Friedrich (ISBN: 978-3958820227)
Dreh durch! von Jasper Diedrichsen (ISBN: 978-3958820258)
Verlieb dich! von Sandra Da Vina (ISBN: 978-3958820210)
Feier dich! von Meral Ziegler (ISBN: 978-3958820234)

Sie sehen, Poetry Slam ist ein sehr weites Feld mit zahllosen Möglichkeiten. Ob als Zuschauer oder Teilnehmer, dabeigewesen sollte man auf jeden Fall mal sein.

 

Fotos von Maria Karl (Titelbild) und Zita Lopram (Fließtext)
Darryl Kiermeier

Autor: Darryl Kiermeier


Darryl ist leidenschaftlicher Jogginghosenträger und Poetry Slammer. Daraus ergeben sich auch seine größten Leidenschaften: Das Leben genießen und Texte schreiben. Am liebsten schreibt er lange und aussagekräftige Kurzbiographien.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*