Startseite » Hinter den Kulissen » Immer auf dem Sprung: Nachgefragt bei Fallschirmspringer Steffen Hanselka
Immer auf dem Sprung: Nachgefragt bei Fallschirmspringer Steffen Hanselka
Hinter den Kulissen

Immer auf dem Sprung: Nachgefragt bei Fallschirmspringer Steffen Hanselka

Steffen Hanselka hat über 3500 Fallschirmsprünge absolviert und leitet seit sechs Jahren Fallschirmsport Airtime, wo Teilnehmer eine Fallschirmausbildung absolvieren oder sich an einen Tandemsprung wagen. Im Interview verrät uns der 34-Jährige, vor welchen Sprüngen selbst Profis noch aufgeregt sind.

Alle Angebote zu Fallschirm Tandemsprung ansehen

Steffen an seinem Arbeitsplatz

Steffen an seinem Arbeitsplatz

Steffen, wie bist du zum Fallschirmspringen gekommen?

Über ein Tandemsprung, den ich damals zum 18. Geburtstag geschenkt bekommen habe.

Dann ist der Tandemsprung die Einstiegsdroge zur Fallschirmsprungausbildung?

Absolut! Und auch die leichteste um in diesen faszinierenden Sport hinein schnuppern zu können.

Wie war der erste Sprung?

Der erste Sprung war krass! Ein nicht zu beschreibendes Gefühl! Im freien Fall war das ein absoluter Adrenalin-Kick und danach am Fallschirm, das war ein so freies Gefühl und so schön die Gegend von oben anzusehen. Genau deswegen hat mich das Fallschirmspringen nicht mehr los gelassen.zitat erster sprung

Wie bist Du auf die Idee gekommen Fallschirmsprünge auch als Veranstalter anzubieten?

Durch das viele Jobben auf verschiedenen Sprungplätzen hab ich über die Zeit meine eigenen Erfahrungen gesammelt und irgendwann kam der Entschluss diese Erfahrungen als mein eigener Chef umsetzen zu wollen.

 

entspannter Tandemmaster: Steffen Hanselka

Bist Du beim Springen überhaupt noch aufgeregt?

Beim Tandemspringen zum Glück nicht. Das würde sich auf den Gast auch nicht besonders positiv auswirken, wenn der Tandemmaster selber nervös und aufgeregt wäre. Wenn ich aber als Solo-Springer an zum Beispiel größeren Veranstaltungen wie Weltrekorden teilnehme, dann ist eine gewisse Nervosität durchaus vorhanden.

Welche Art von Kunden ist tendenziell anstrengend?

Leute, die glauben mehr Erfahrung im Bereich Tandemspringen zu haben als wir. In der Regel sind die meisten Gäste jedoch sehr unkompliziert und nicht anstrengend.

Wie lange gibt es Airtime schon?

Ich habe es 2009 von meinem Mentor übernommen und betreibe es seit dem in meiner Verantwortung.

Was waren beziehungsweise sind die größten Herausforderungen für Euch als Anbieter von Fallschirmsprüngen?

Die Tagesorganisation am Sprungplatz ist immer wieder eine große Herausforderung, weil sich z.B. Faktoren wie Wetter nicht hundertprozentig voraussagen lassen. Ansonsten wusste ich eigentlich recht gut worauf ich mich einlasse, nur dass mich der Gesamtzeitaufwand doch ein wenig überrascht hat.

Wer kommt typischerweise zum Springen zu Euch?

Typisch gibt es hier nicht. Wir haben einen bunten Querschnitt aus allen Typen bei uns, was unseren Job auch immer wieder spannend macht.

Du musst dich auf jeden Kunden einstellen können und ihn individuell betreuen.zitat vertrauen

Wer einen Tandemsprung macht, muss dem Tandemmaster viel Vertrauen entgegenbringen. Wie viel Überwindung kostet es Eure Gäste, mit Euch aus dem Flugzeug zu springen?

An dem Punkt, wo es wirklich ums Springen geht, müssen sich unsere Gäste zum Glück ja nicht mehr selber überwinden, das übernimmt der Tandemmaster für sie! Wer sich entschließt mit uns ins Flugzeug zu steigen, der hat auch das nötige Vertrauen zu uns.

Ist ein Tandemsprung ein Erlebnis, dass man sich eher selbst gönnt, oder wird der Sprung oft verschenkt?

Sowohl als auch. Wir haben viele Kunden, die das Ganze geschenkt bekommen haben und wohl genauso viele, die sich das selbst gönnen.

Woran erkennt man einen guten Veranstalter im Fallschirmsprungbereich?

Der Gesamtauftritt sollte stimmig und aktuell sein. Ist der Anbieter selbst ein erfahrener Fallschirmspringer und zeigt ein Blick ins Gästebuch positives Feedback, macht das einen guten ersten Eindruck. Oft hören wir von unseren Tandem-Gästen, dass ihnen besonders der sehr persönliche Umgang gut gefallen hat.

Steffen, danke für das Gespräch!

 

Interviewpartner: Steffen Hanselka (Fallschirmspringer) – www.fallschirmspringen-airtime.de

Alle Angebote zu Fallschirm Tandemsprung ansehen

Claudio Höll

Autor: Claudio Höll


Als Mitglied der Online-Redaktion schreibt Claudio im erlebnisgeschenke.de Magazin mit Begeisterung über alles, was man erleben kann.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*