Startseite » Einfallsreich » DOs & DON’Ts: Ganz besondere Hochzeitsgeschenke - Teil 2
DOs & DON’Ts: Ganz besondere Hochzeitsgeschenke – Teil 2
Einfallsreich

DOs & DON’Ts: Ganz besondere Hochzeitsgeschenke – Teil 2

Ihnen ist klar, was Sie zum Hochzeitstag auf keinen Fall verschenken. Doch eine richtige Idee fehlt Ihnen? Ein paar Vorschläge haben wir für Sie zusammengestellt – vielleicht finden Sie eine Anregung.

Nachdem die DON’Ts für Hochzeitsgeschenke geklärt sind, zeigen wir Ihnen nun, welche Geschenke sicher gut ankommen. Um das richtige Präsent zu finden, spielen viele Faktoren eine Rolle: Wie gut kennen Sie das Brautpaar, Hobbies, Geschmack? Welche Lebenssituation besteht – haben die beiden schon einen gemeinsamen Haushalt oder gründen sie ihn erst? Und natürlich: Wie hoch ist Ihr Budget – niemand soll über seine Verhältnisse schenken! Neben all diesen individuellen Aspekten gibt es jedoch Grundregeln, die (fast) für jede Hochzeit gelten – Ausnahmen bestätigen die Regel.

 

DOs – 6 perfekte Geschenke zur Hochzeit

1.    Die Wünsche des Brautpaars stehen ganz oben!

Viele Brautpaare machen es ihren Gästen leicht und äußern explizit, was sie sich wünschen. Das kann in Form eines Hochzeitstisches sein, den das Paar zusammenstellt und an dem jeder Gast ein Geschenk nach seinem Budget wählen kann. Häufig steht in Einladungen der konkrete Wunsch nach Geld – befolgen Sie ihn! Eine Hochzeit ist eine teure Angelegenheit und auch die Hochzeitsreise schlägt zu Buche. Scheuen Sie sich nicht, zu diesem eher unpersönlichen Geschenk zu greifen. Verpacken Sie die Geldscheine lieber individuell und charmant.

avengers 2_nBesonders persönlich gestaltete ich das Geschenk anlässlich der Hochzeit ihrer besten Freundin. Die Braut ist großer Comic-Fan und zur Zeit der Hochzeit war der Marvel-Film „The Avengers“ aktuell. Mit Hilfe von kostenlosen Bastelvorlagen aus dem Internet faltete ich die Figuren, die dann eine ebenfalls gebastelte Schatztruhe bewachen durften, in der das Geld in 5-Euro-Scheinen versteckt war.

Sie sehen: Bei Geldgeschenken sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt, um sie persönlich und raffiniert zu gestalten!

 

2.    Hochwertige Gutscheine

Eine schöne Alternative zu simplem Bargeld sind Gutscheine. Sie sind im Idealfall persönlicher, trotzdem hat das Brautpaar noch die Möglichkeit, bei der letzten Entscheidung über das Geschenk mitzuwirken. Mit einem Gutschein von der Drogerie um die Ecke ist es allerdings nicht getan. Auch bei Gutscheinen ist eine persönliche Note wichtig – Sie wollen dem Paar mit Ihrem Geschenk schließlich in Erinnerung bleiben.

Achten Sie also darauf, dass der Gutschein für ein hochwertiges und besonderes Produkt gilt, das sich das Brautpaar nicht ohne Weiteres selbst gönnen würde. Ein Beispiel dafür sind die Gutscheine von www.kunstloft.de. Es sind verschiedene Summen verfügbar und die Beschenkten können sich in aller Ruhe ein schönes Kunstwerk auswählen – das sie in Gedanken auch mit Ihnen verknüpfen. Kurz: Ein Geschenk, das bleibt.

london3.    Kurzurlaub oder Wellness-Wochenende

Sie wissen von der Leidenschaft des Brautpaares für London? Dann schenken Sie den beiden einen Wochenendtrip in die englische Metropole und erfüllen Sie damit einen Herzenswunsch! Gerade Geschenke wie Kurzurlaube oder Wellness-Wochenenden sind ideal als Gruppengeschenke – so trägt jeder einen kleinen Teil zum großen Ganzen bei und das Paar hat ein tolles Präsent, statt viele im schlimmsten Fall unnötige Kleinigkeiten.
Für die Übergabe des gesammelten Geldes eignet sich eine kleine Einlage, an der alle Schenkenden beteiligt sind. Bitte beachten Sie an dieser Stelle aber Punkt 5 aus der Liste der DON‘Ts!

4.    Hochzeitszeitung

Eine liebevoll gestaltete Hochzeitszeitung ist ein Geschenk im doppelten Sinne. Die Redaktion verwendet viel Zeit für die Erstellung dieses Heftes, recherchiert Fotos und schreibt Texte, die das Brautpaar auch mal charmant auf den Arm nehmen dürfen. Die Zeitung ist eine schöne Erinnerung an den besonderen Tag und lässt im Idealfall alle Beteiligten immer wieder schmunzeln.
Oft ist es üblich, die Zeitung unter den Gästen zu verkaufen und das eingenommene Geld den Brautleuten zu schenken. Sie sollten im Vorfeld über die Trauzeugen klären, ob eine Hochzeitszeitung vom Brautpaar gewünscht ist.

shutterstock_236120683 komp5.    Gästebuch

Ein Gästebuch ist eine schöne Geschenkidee für das etwas begrenztere Budget. Ist das Paar vielleicht gerade in eine neue Wohnung oder in das neue Haus gezogen? In einem Gästebuch können sie Abende mit Freunden über Jahre festhalten und sich immer wieder daran erinnern – beginnend mit einem von Ihnen gestalteten ersten Eintrag zur Hochzeit. Legen Sie das Gästebuch für alle sichtbar und zugänglich aus, damit sich jeder Besucher mit seiner Unterschrift verewigen kann.
Wichtig ist, dass Sie ein hochwertiges Buch kaufen, denn mit einem einfachen Notizbuch ist es nicht getan. Erstens sind diese oft nicht schön, zweitens soll das Buch das Brautpaar durch ihr gemeinsames Leben begleiten und nicht zerfleddern. 30 Euro sollten Sie für ein stabiles Buch investieren. In einer gut sortierten Papeterie finden Sie professionelle Beratung und sicher ein passendes Modell.

 

Fotolia_55374914_Subscripti-compressor comp6.    Das wertvollste aller Geschenke: Zeit

Eines ist sicher: Ihre Freunde heiraten nicht der Geschenke wegen und haben Sie auch nicht deswegen eingeladen. Sie wollen an diesem besonderen Tag ihre Liebe zueinander feiern und den Start in ein gemeinsames Leben mit Ihnen begehen. Die größte Freude machen Sie dem Paar, indem Sie am Hochzeitsfest teilnehmen, sich offen und ehrlich für die beiden freuen und dazu beitragen, den Tag gelingen zu lassen. Zeigen Sie Ihre Freude mit angemessener Kleidung, guter Laune und guten Manieren. Genießen Sie den Tag gemeinsam und schenken Sie dem Brautpaar Ihre Zeit und Ihre Aufmerksamkeit.
Das wären sie also, unsere Tipps für das richtige Hochzeitsgeschenk. Wenn Sie sich noch an unsere DON’Ts für Hochzeitsgeschenke halten, kann nichts mehr schief gehen!

Einen letzten Rat haben wir noch für Sie: Alle Regeln sind außer Kraft gesetzt, sobald sich das Brautpaar etwas wünscht. Aber so leicht machen es uns die wenigsten…

Veronika Stöckl

Autor: Veronika Stöckl


Veronika liebt Geschenke – und zwar in beide Richtungen! Natürlich lässt sie sich gerne überraschen, doch die Hobbybäckerin mag es mindestens genauso gerne, ihren Lieben eine Freude zu machen und die Reaktion zu beobachten. Deswegen sucht sie immer nach neuen Ideen und teilt ihre Erfahrungen gerne im Erlebnisgeschenke-Magazin.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*