Startseite » Unterwegs » Tiefschnee, Jägermeister oder „Idiotenhügel“: Immer auf der richtigen Piste unterwegs
Tiefschnee, Jägermeister oder „Idiotenhügel“: Immer auf der richtigen Piste unterwegs
Unterwegs

Tiefschnee, Jägermeister oder „Idiotenhügel“: Immer auf der richtigen Piste unterwegs

Die einen brettern am liebsten von morgens bis abends schwarze Pisten hinunter, andere toben sich im Funpark aus, und so mancher schätzt vor allem den heißen Jagertee und die Bombenstimmung beim ausgelassenen Après-Ski in urigen Skihütten: Damit jeder genau die Pistengaudi erleben kann, die ihm gefällt, haben wir die besten Skigebiete für verschiedene Wintersport-Typen zusammengestellt!

1. Anfänger: Arosa-LenzerheideSkianfänger

Arosa-Lenzerheide lockt Ski- und Snowboard-Anfänger mit 111 Kilometern Blauen Pisten, vielen Übungsliften in Talnähe, einem extra Übungshang für Einsteiger und bietet spezielle Anfängerskipässe an – was wünscht man sich mehr als Wintersport-Neuling? Wer einfach mal ausprobieren möchte, ob ihm Skifahren oder Snowboarden taugen, der kann dies im bestens dafür geeigneten Skigebiet Arosa-Lenzerheide tun.

2. Après-Ski-Hasen: Sölden, St. Anton

Für alle Partyhasen & Après-Ski-Fans unter Ihnen sind Sölden und St. Anton am Arlberg die perfekten Winterdestinationen, um zünftige Hüttengaudis hautnah mitzuerleben. Sölden ist schließlich nicht umsonst als das „Ibiza der Alpen“ bekannt und lockt mit jeder Menge Schirmbars, Hütten und Pubs. Auch St. Antons Partymöglichkeiten stehen dem in Nichts nach: Besonders der Mooserwirt gilt als top Geheimtipp für eine gelungene Après-Ski-Sause – und wird seinem Ruf „saugut und schweineteuer“ zu sein durchaus gerecht.

vacanze sulla neve3. Profis: Silvretta Montafon

Die Wintersportregion Silvretta Montafon bietet mit 8 km Schwarzen Pisten, jeder Menge Freeride- und Tiefschneegebieten und anspruchsvollen Buckelpisten alles, was das Profiherz begehrt. Die schwierigsten und steilsten Pisten stehen ganz unter dem Motto „Black Scorpions – Lust auf ein wenig Angstschweiß?“ und sind durch einen schwarzen Skorpion gekennzeichnet. Das lockt garantiert nur diejenigen an, die auf der Suche nach einer ultimativen alpinen Herausforderung sind!

4. Funpark-Boarder: Kitzbühel

Kitzbühel punktet in Sachen Fun & Action: In den Snow- und Funparks in Kitzbühel kommen Boarderfreaks und Freerider jeder Altersstufe und jeden Niveaus voll auf ihre Kosten. Rainbow Tube, Kicker Jump, Wallride oder Rails in sämtlichen Höhen lassen jedes Boarder-Herz höher schlagen!

5. Tiefschnee-Heizer: Mittenwald

Mit bis zu 40 % Gefälle und 1300 m Höhenunterschied scheint Mittenwald der Himmel auf Erden für Pulverschnee-Junkies zu sein: Auf Deutschlands längster Freeride-Strecke schweben Sie locker und leicht durch den Tiefschnee – definitiv eines DER Highlights im Karwendel-Gebirge! Waghalsige Skiprofis dürfen ihr Können auf der legendären Dammkar-Abfahrt unter Beweis stellen und auf unpräparierten Pisten durch gefährlich anmutende Felswände steil bergab jagen. Der untere Teil der Abfahrt führt dann durch etwas flachere Waldpassagen. Lawinensonde und Verschüttetensuchgerät sollte man dennoch immer im Gepäck haben – diese anspruchsvolle Abfahrt ist definitiv nichts für blutige Anfänger!

6. Sonnenanbeter: Großglockner Resort Kals-MatreiView to snow

Sonne satt im Großglockner Resort Kals-Matrei: Osttirol hat nachweislich die meisten Sonnenstunden Österreichs! Sonnenanbeter und Strandliegenbesetzer können sich hier ausgiebig die Sonne ins Gesicht scheinen lassen und bei einem erfrischenden Skiwasser – Wasser mit Himbeersirup – das spektakuläre Bergpanorama rund um den Großglockner genießen.

7. Familien: Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau

Frosty’s Schneewelt, Happy Kinderland oder Juppi Kids Club – das Skigebiet Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau bringt Kinderaugen zum Leuchten! Das familienfreundliche Kinderparadies beherbergt unzählige Kids Clubs, spaßige Kinderländer und einfache Übungslifte. Hier können Eltern beruhigt sein, dass ihre Kinder in guten Händen sind und vom Zauberteppich (Förderband) heil den Berg hinauf befördert werden. Vom 14. März bis 12. April 2015 gibt es ein ganz besonderes Schmankerl für Familien obendrauf: Alle Kinder ab dem Jahrgang 1999 und jünger fahren beim Kauf einer 3-Tageskarte (natürlich in Begleitung ihrer Eltern) gratis Ski!

8. Langläufer: SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental

Auch Langläufer kommen nicht zu kurz: Die SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental bietet leidenschaftlichen Langläufern top präparierte Loipen mit einer Gesamtstreckenlänge von fast 197 km – und das durch wunderschöne, schneebedeckte Landschaften hindurch. Kleine Langlauf-Highlights sind die 2,2 km lange Höhenloipe in Brixen im Thale und die beleuchtete & beschneite Nachtloipe in Scheffau.

Natalie Wolf

Autor: Natalie Wolf


Natalie haut für die Online Redaktion fleißig in die Tasten und bereichert das Erlebnisgeschenke Magazin mit unterhaltsamen und informativen Texten. Sie liebt es, die Welt zu bereisen und ist sich für nichts zu schade - ganz nach dem Motto: Alles mitnehmen, was geht. Freuen Sie sich auf abwechslungsreiche und fesselnde Beiträge rund um die Themen Schenken und Erleben!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*