Weltrekordversuch auf dem Hockenheimring - erlebnisgeschenke.de Magazin
Startseite » Schlagzeilen » Weltrekordversuch auf dem Hockenheimring
Schlagzeilen

Weltrekordversuch auf dem Hockenheimring

Auch in diesem Jahr findet vom 13. bis 15 April wieder die “Bosch Hockenheim Historiy – Das Jim Clark Revivial” zu Ehren des 1868 auf dem Hockenheimring tödlich verunglückten Formel 1-Weltmeisters Jim Clark statt. Und zu diesem Anlass möchte die Hockenheim-Ring GmbH diesmal einen Weltrekordversuch unter dem Motto “Das größte rollende Automobil Museum der Welt” starten.
Gerade jetzt im Frühling sind an den Wochenenden wieder allerlei historische Automobile auf den Straßen unterwegs. Oftmals lädt einfach nur das herrliche Wetter für eine kleine Spritztour ein. Doch nicht selten sind Oldtimer unterwegs zu den verschiedenen bundesweiten Oldtimer-Treffen.
Und Mitte April sind dann alle Fahrzeuge zum Weltrekordversuch auf dem Hockenheimring eingeladen. Um einen erfolgreichen Rekordversuch zu garantieren müssen mindestens 949 Fahrzeuge mit einem Alter von 30 Jahren oder Älter eine ganze Runde auf dem Hockenheimring drehen.
Die Anmeldung zur Teilnahme am Guinness Weltrekordversuch ist bereits jetzt über www.hockenheim-historic.de möglich.
Lassen Sie sich dieses tolle Ereignis nicht entgehen! Und für alle, die an einer Oldtimer Fahrt interessiert sind, oder doch lieber mal mit einem italienischen Luxussportwagen über die Straßen flitzen möchten, die finden in unserer Kategorie Fahren tolle Erlebnisangebote.

Maximilian Schätzl

Autor: Maximilian Schätzl


Max arbeitet in der Online Redaktion von erlebnisgeschenke.de und versorgt unsere Besucher ständig mit neuen und spannenden News. Da er sehr gerne und auch sehr viel – am liebsten amerikanische Literatur - liest, sprüht er vor kreativen Ideen, die er mit Leidenschaft in seine Texte einfließen lässt. Frei nach dem Motto „Was die können, kann ich auch!“, lässt er seiner Kreativität beim Schreiben für das erlebnisgeschenke.de Magazin freien Lauf. Seien Sie gespannt!

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*